Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis

Es gibt aber zwei fundamental unterschiedliche Markttypen: Aufstrebende Märkte wo mehr Nachfrage den Preis senkt, limitierte Märkte wo mehr Nachfrage den Preis steigert.

Was hat vor 20 Jahren ein Handy gekostet? Die gesamte Elektronikbranche, Computer, Handys, Photovoltaik sind alles aufstrebende Märkte. Die typische Charakteristik eines aufstrebenden Markts ist 20% Preissenkung pro Verdoppelung des Weltmarkts. 3 Verdoppelungen halbieren den Preis.

  Auch Erdöl war einmal ein aufstrebender Markt


Von 1860 bis 1893 zeigt der Ölpreis die Charakteristik eines aufstrebenden Markts. Mehr Nachfrage führte zu sinkenden Preisen. 1893 bis 1973 tendiert der Ölmarkt seitwärts. Gemischte Charakteristiken zwischen aufstrebend und limitiert. Ab 1973 ist es ein limitierter Markt. Mehr Nachfrage erhöht den Preis.

Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis
Es gibt aber zwei fundamental unterschiedliche Markttypen: Aufstrebende Märkte wo mehr Nachfrage den Preis senkt, limitierte Märkte wo mehr Nachfrage den Preis steigert.

Bild in voller Auflösung

  Warum wird dies als Alleinstellungsmerkmal aufgeführt?


Weil diese Preisdynamik auf Nachfragedruck in unterschiedlichen Markttypen in der Wirtschaftswissenschaft und folglich auch nicht in der Politik berücksichtigt wird. 1972 wurde das Buch "Die Grenzen des Wachstums" vom Club of Rome veröffentlicht.

Die Reaktion der Wirtschaftswissenschaften darauf hätten die 3 großen Fragen sein müssen:

  1. Sind verschiedene Bereitstellungsketten für denselben Service möglich?

  2. Welche Verknappungen und Preisentwicklungen sind für alle möglichen Bereitstellungsketten wahrscheinlich?

  3. Wie wechselt man von einer Bereitstellungskette zu einer anderen, bevor eine Verknappung die Wirtschaft trifft?
Aber diese Fragen wurden ignoriert, weil der "perfekte Markt" bekanntlich alle Probleme löst. Diese Ignoranz hat zur Ölpreiskrise 2008, der Weltwirtschaftskrise und der heutigen Situation geführt.

Was andere ignorieren ist zentrales Thema unserer Politik. Der Wechsel der Energieversorgung von Produkten die bei mehr Nachfrage teurer werden auf Produkte die bei mehr Nachfrage billiger werden.

  Leitsatz: es gibt aufstrebende und limitierte Märkte


WWW - Bewegung WeltWeiter Wohlstand
Die Menschheit hat die Technik für ein dauerhaftes Paradies, aber eine Politik für die Hölle auf Erden. Unsere Mission ist es dies zu ändern.


Warum schon wieder eine neue Partei? Warum schon wieder eine neue Partei?
Unsere heutige Politik ist schädlich für Mensch, Umwelt und Wirtschaft. Alle bestehenden Parteien haben panische Angst vor den nötigen tiefgreifenden Reformen.


Bekenntnis
Wir sind davon überzeugt, dass der Mensch die Fähigkeit hat eine dauerhafte Zivilisation zu schaffen. Diese dauerhafte Zivilisation ist untrennbar mit einem WeltWeiten Wohlstand verbunden.


Grundlagen der Politik Grundlagen der Politik
Die Sicht der WWW Bewegung auf die Gefahren der gegenwärtigen Situation, auf die Wand, auf die wir Vollgas zurasen, auf Menschenrechte die verletzt werden.


Kernthemen der WWW Bewegung
Alle Kernthemen sind zugleich Alleinstellungsmerkmale der Bewegung WWW - WeltWeiter Wohlstand.


Positionen der WWW
Aus den Grundlagen und den Prinzipien der Kernthemen leiten sich logisch zwingend die Positionen der Bewegung WeltWeiter Wohlstand ab.


Empfehlungen für die WWW Bewegung
Unterstützer der Bewegung WeltWeiter Wohlstand stellen sich vor mir Lebenslauf, persönliche Einstellungen, warum WWW Bewegung und Meinungen zum Gründer Roland Mösl.


Förderung der WWW Bewegung
Eine Bewegung wird an der Anzahl ihrer Unterstützer gemessen. Unterstützen Sie den WeltWeiten Wohlstand mit Ihrer Mitgliedschaft oder machen Sie eine Spende für die Bewegung.



Kontext Beschreibung:  Partei WeltWeiter Wohlstand. Eine dauerhafte Zivilisation in Wohlstand ist möglich. Wir stehen vor der Entscheidung Selbstzerstörung oder grenzenlose Zukunft. Politik basierend auf dem Buch Calculation ERROR. Abgekürzt WWW.