Freibetrag Photovoltaik in Österreich

Selbst erzeugter Solarstrom sollte ab Februar 2014 mit 1,5 Cent pro kWh besteuert werden ab einer Freigrenze von 5000 kWh. Diese Freigrenze wurde auf 25.000 kWh erhöht.

Den ersten Kontakt mit den Zuständigen im Finanzministerium gab es am 22. April 2014. Ein langes Telefongespräch und einige Emails.

  Email Ausschnitt 14. Mai 2014 vom Finanzministerium


Bereits seit dem Jahr 1996 gibt es laut Elektrizitätsabgabegesetz eine Freigrenze für eine Stromproduktion von jährlich 5000 KWh. Bleibt die Anlagen unter diesem Verbrauchswert, ist keine Energieabgabe zu entrichten. Diese wird erst fällig, wenn der Verbrauch darüber steigt. Behauptungen, wonach hier eine neue Steuer erfunden werde, sind also grundfalsch.

Haushalte sind zum allergrößten Teil bereits jetzt nicht betroffen. Ein durchschnittlicher österreichischer Haushalt hat einen Elektrizitätsverbrauch von lediglich rund 3500 KWh pro Jahr, fällt also deutlich unter die Freigrenze.

  Meine Antwort am 14. Mai 2014


Guten Tag!


Dann muss der Freibetrag sofort nach oben korrigiert werden.

Sie schreiben 3500 kWh pro Haushalt.
Das ist aber nur der Verbrauch unmittelbar für den Haushalt.

Wo ist da der Verbrauch für die Wärmepumpe?

Da schon jetzt die Nachfrage nach Brennholz die Holzpreise
nach oben treibt zum Nachteil von Industrie, die für ihre
Konkurrenzfähigkeit auf billiges Holz angewiesen ist,
kann Holz keine Lösung sein.

Die Wärmepumpe funktioniert mit jeden Strom, ob aus
Sonne, Wind, Wasser, GuD Kraftwerk oder andere Quelle.

Daher sollte in den Freibetrag für Eigenverbrauch unbedingt
der Bedarf zum Heizen mit Wärmepumpe mit
eingerechnet werden.

Wir müssen bis 2030 mit -40% Ölförderung rechen.
Einziger Ausweg sind Elektroautos.
Es sollte daher in den Freibetrag der Bedarf für
Elektroautos mit eingerechnet werden.

Ich schlage daher vor den Freibetrag für Eigenverbrauch
wie folgt zu korregieren:

5000 kWh bis jetzt für Haushaltsstrom
5000 kWh für Wärmepumpe
5000 kWh für Elektrofahrzeuge

Also eine Erhöhung des Freibetrags auf 15000 kWh.

Ich selbst habe das solare Bauland Modell entwickelt,
wo pro m² Wohnfäche etwa 220 Watt PV sind.
Eine Wohneinheit mit 110 m² also 25 kW und einen
in Österreich typischen Jahresertrag von 25000 kWh hat.

Neben der hier vorgeschlagenen Erhöhung des Freibetrags
schlage ich noch für Firmen eine andere Freibetragsregelung
vor:

Pro bei der Sozialversicherung angemeldeten Mitarbeiter,
ob Angestellt oder selbstständiger Gewerbetreibender,
ein Freibetrag von 5000 kWh.

Gruß

Roland Mösl

  Erhöhung des Freibetrags auf 25.000 kWh


Am 22. Mai wurde mir mitgeteilt, der Freibetrag für eigene Stromerzeugung aus erneuerbarer Energie wird auf 25.000 kWh erhöht.

WWW - Bewegung WeltWeiter Wohlstand
Die Menschheit hat die Technik für ein dauerhaftes Paradies, aber eine Politik für die Hölle auf Erden. Unsere Mission ist es dies zu ändern.


Warum schon wieder eine neue Partei? Warum schon wieder eine neue Partei?
Unsere heutige Politik ist schädlich für Mensch, Umwelt und Wirtschaft. Alle bestehenden Parteien haben panische Angst vor den nötigen tiefgreifenden Reformen.


Bekenntnis
Wir sind davon überzeugt, dass der Mensch die Fähigkeit hat eine dauerhafte Zivilisation zu schaffen. Diese dauerhafte Zivilisation ist untrennbar mit einem WeltWeiten Wohlstand verbunden.


Grundlagen der Politik Grundlagen der Politik
Die Sicht der WWW Bewegung auf die Gefahren der gegenwärtigen Situation, auf die Wand, auf die wir Vollgas zurasen, auf Menschenrechte die verletzt werden.


Kernthemen der WWW Bewegung
Alle Kernthemen sind zugleich Alleinstellungsmerkmale der Bewegung WWW - WeltWeiter Wohlstand.


Positionen der WWW
Aus den Grundlagen und den Prinzipien der Kernthemen leiten sich logisch zwingend die Positionen der Bewegung WeltWeiter Wohlstand ab.


News von der WWW-Bewegung 2014
Eine Bewegung die so völlig neu wirkt, aber doch nur die altbekannte soziale Marktwirtschaft mit nötigen Reformen zurück auf die Straße des Erfolgs bringen möchte.


Wahlprogramm zur EU-Wahl 2014 Wahlprogramm zur EU-Wahl 2014
Leider konnten wir zur EU Wahl am 25. Mai 2014 nicht antreten. Es wäre sicher ein legendärer Wahlkampf geworden. Hier der geplante DIN-A4 Wahlkampf Flyer


News von der WWW-Bewegung 2015
Eine Bewegung die völlig neu wirkt, aber doch nur die altbekannte soziale Marktwirtschaft mit nötigen Reformen zurück auf die Straße des Erfolgs bringen möchte.


News von der WWW-Bewegung 2016
Die Flüchtlingskrise ist das Ergebnis des totalen Versagens der westlichen Industriestaaten.


2017 Der Klimawandel kann nur mit marktwirtschaftlichen Ansätzen begegnet werden
Solange aus Klimakonferenzen nicht ein Fahrplan zum Umbau des Steuersystems, Ressourcen statt Menschen besteuern, beschlossen wird, sind die Ergebnisse Makulatur.




  News von der WWW-Bewegung 2014


Eine Bewegung die so völlig neu wirkt, aber doch nur die altbekannte soziale Marktwirtschaft mit nötigen Reformen zurück auf die Straße des Erfolgs bringen möchte.

Gründung der WWW Bewegung am 12. Juni im Kaiserhof
Für alle Nichtwähler, für alle Wähler die nur das kleinstmögliche Übel ankreuzen, echte Reformpolitik um die soziale Marktwirtschaft auf die Straße des Erfolgs zurückzubringen.


Salzburger Fenster über WWW Parteigründung
Hier der Artikel der in der Ausgabe 20/2014 vom 5. Juni 2014 über die Parteigründung WeltWeiter Wohlstand erschien. Hier in der Online Ausgabe.


Präsentation des Parteiprogramms am 12. Juni Präsentation des Parteiprogramms am 12. Juni
13 Interessenten waren zur Vorstellung des Parteiprogramms in den Kaiserhof gekommen. Der am weitesten angereiste kam aus Seefeld Tirol. Zwei Pioniere neuer Technik waren dabei:


Verbändekonzept klimafreundlicher Verkehr
In Berlin haben WWF, Bund, Nabu, Germanwatch und der Verkehrsclub Deutschland am Mittwoch den 25. Juni 2014 ihr Konzept Klimafreundlicher Verkehr in Deutschland präsentiert.


Tax Freedom Day 2014
Der Tax Freedom Day in Österreich wird 2014 erst am 12. August gefeiert. Bis dahin im laufenden Jahr wird für Steuern und Abgaben gearbeitet, dann endlich für sich selbst.


BB21C - das größte Geschäft des 21. Jahrhunderts
Stagnierende Wirtschaft, steigende Arbeitslosigkeit, die alten Wirtschaftstheorien haben versagt. Eine Konferenz für Industrie und Finanzwirtschaft für einen Paradigmenwechsel.


Eine Denkfabrik antwortet
6. Dezember 2014, die prominentesten Thinktanks - Denkfabriken wurden im November persönlich kontaktiert. Hier die Antwort einer prominenten Denkfabrik mit meiner Antwort darauf.


Anmeldung beim österreichischen Innenministerium Sylvester 2014
In Österreich ist eine Partei mit der Einreichung der Statuten im Innenministerium offiziell gegründet. Diese Gründung erfolgte am 31. Dezember 2014.




Kontext Beschreibung:  Partei WeltWeiter Wohlstand. Eine dauerhafte Zivilisation in Wohlstand ist möglich. Wir stehen vor der Entscheidung Selbstzerstörung oder grenzenlose Zukunft. Politik basierend auf dem Buch Calculation ERROR. Abgekürzt WWW.